top of page
  • AutorenbildBalou

Neue Franchises

Aktualisiert: 24. Aug. 2023



In der ersten Season war die ELF für alle Neuland, auch wenn einige Teams mehr und andere weniger Zeit hatten sich auf die erste Season vorzubereiten. In der zweiten Season gingen 8 Teams an den Start die schon auf die Erfahrungen und die Arbeit der vorherigen Season zurück greifen konnten und dazu vier neue, nämlich die Vikings, Raiders, Rams und Rhein Fire. Schaut man sich diese Teams an, könnte man meinen die Herausforderung ist nicht so groß. Immerhin, holte einer der Neulinge den Titel, einer kam ins Halbfinale und einer verpasste die Playoffs nur knapp. Nur der vierte im Bunde, die Rams, strauchelten und mussten am Ende sogar ihr Team für Season 3 (ihre 2.) zurückziehen. In der kommenden Season gibt es mit den Ravens, den Lions, den Guards, den Seamen, den Musketeers und den Enthroners gleich 6 neue Franchises.


Aber was macht die Herausforderung aus und wie groß ist sie wirklich? Dem will ich mich gedanklich heute mal etwas annähern.


Ich denke zunächst muss man unterscheiden, zwischen komplett neuen Franchises (2022 in weiten Teilen Rhein Fire und die Rams) und Franchises (2022 die Raiders und Vikings) die schon auf eine bestehende Struktur aufbauen können. Ein kompletter Neustart war es letztlich aber auch für die Rams und Rhein Fire nicht. Rhein Fire konnte mit einem Namen starten der aus NFLE Tagen noch immer eine enorme Strahlkraft hatte und damit auch gleich eine Menge der alten Fanbase wieder ins Stadion oder auch an den Merch-Stand locken. Die Rams hatten als Basis die Koc Rams, wo zwar letztlich nicht genug Talent für das Level in der ELF vorhanden war, aber zumindest schon mal Trainingsmöglichkeiten, in Teilen einen Coaching Staff, ein Kader und ein Stadion.

Nehmen wir jetzt mal als Beispiel die Ravens, die Musketeers oder die Guards, dann hat mein ein komplett neues Projekt. Es gibt keine Spieler, keine Coaches, kein Front Office, keine Statistik- und Video Crew, keine Trainings- und Spielstätte, kein Logo, keine Vereinsfarben, keine Trikots, keine Helme, keine Fans, Kein Merch, kein Ticketing, keine Sponsoren und auch keine Erfahrung mit Reisen, Spieltag-Organisation oder Fernsehübertragungen in einer europäischen Liga. All diese Bereiche sind Themen die jede Franchise immer wieder aufs neue beschäftigen und die bearbeitet werden wollen. Trotzdem ist es etwas ganz anderes, wenn man sich in all die Bereiche neu einarbeiten, neue Strukturen schaffen und sie „ans laufen“ bringen muss oder ob ich diese Vorgänge schon häufiger bearbeitet habe und vielleicht schon Personal habe, dass damit schon Erfahrung hat. Es braucht nicht viel Fantasie, um sich vorzustellen, welche Fristen man als neue Franchise vielleicht mal schnell verpassen kann, was schief gehen kann weil einem ein bestimmte Prozedere nicht ganz klar waren oder einfach wie schwere es ist auf den vielen Ebenen (z.B. Merch und Spieltaggestaltung) gute, verlässliche und auch noch bezahlbare Partner zu finden. Wer beruflich schon mal etwas komplett neues aufgebaut hat, weiß das es unendliche viel Ressourcen frisst, viele „Kinderkrankheiten“ zu beseitigen sind und sich erst im Prozess herausstellt, welche Strukturen und Ablaufe greifen und welche nicht. Teams die nicht bei allem bei Null anfangen müssen, wie beispielsweise die Vikings letzte Season, haben es da natürlich in vielen Bereichen einfacher. Aber obwohl sie schon auf vieles zurückgreifen konnte was sich schon auf europäischen Top-Level bewegte (z.B. Spieler, Trainingsmöglichkeiten, Organisationsstrukturen), gab es auch noch vieles das für die Vikings Neuland war. Von daher nötigt mir ihre Leistung, nicht nur aus sportlicher Sicht, absolut Respekt ab.


Im Regelfall wirst du als neue Franchise auch nicht so viele Spieler haben, die schon ELF Erfahrung haben. Auch wenn die Vikings und die Raiders bewiesen haben, dass auch solche Spieler großartige Leistungen in der ELF abrufen können, braucht ein Großteil der Spieler die ihre erste Season in der ELF spielen sicher etwas Eingewöhnung. Dabei geht es noch nicht mal in erster Linie um das sportliche, sondern darum wie „nervös“ bin ich bei meinem ersten TV-Game, wie komme ich mit den 15 Min. pro Quater klar oder wie gut kann ich mich auf die weiteren (und damit längeren) Reisen einstellen.


Nimmt man das alles zusammen, ist die Herausforderung als neue Franchise eine ELF-Season zu spielen enorm. Nehme ich mir jetzt mal die Musketeers, als komplett neue Franchise, die schon als Titel-Kandidat gehandelt werden, heraus, behaupte ich:


Sie stellen sicher eine beeindruckenden Kader zusammen, aber mit all den Dingen die sich neu finden müssen, mit all dem was neues organisiert werden muss und was Ressourcen frisst, werden sie den Topteams wie z.B. RheinFire oder Vikings noch nicht den Titel streitig machen können.



Aber ist nur meine Meinung …



In eigener Sache: Der Blog heißt „Nur meine Meinung“, weil ich ernsthaft an euer Meinung interessiert bin. Ich würde mich über Meinungen, Stellungnahmen, Anmerkungen und Äußerungen freuen! Schick mir gerne Mails, schreibt mir auf Twitter oder nutzt die Kommentarfunktion … Let’s goooo!


44 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Opmerkingen


bottom of page