top of page
  • AutorenbildBalou

Interview mit Surge-WR Paul Steigerwald

Aktualisiert: 1. Sept. 2023


Foto aus dem privaten Fundus von Paul Steigerwald


Balou: Hallo Paul, vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, mir für „Nur meine Meinung“ ein paar Fragen zu beantworten. Würde man deinen besten Freund bitten dich mit 3 Wörtern zu beschreiben, was denkst du welche das wären?


Paul: Hallo Balou, die Frage über sich selber zu beantworten ist natürlich nicht ganz einfach, aber ich würde hoffen, dass mich mein bester Freund mit 3 Worten als loyal, ehrlich und ehrgeizig beschreiben würde.



Balou: Du bist von Anfang an, also seit 2021, bei der Surge dabei. Wie war die Reise für dich bisher und wie fühlt es sich an, letztes Jahr in einem 0-12 Team gestanden zu haben und jetzt mit 5-1 zu den Top-Teams der Liga zu zählen?


Paul: Das erste Jahr war sehr aufregen, da alles rund um die ELF neu und unbekannt war. Besonders für mich persönlich war das erste Jahr ein großer Sprung, da ich aus der Regionalliga zur Surge gewechselt bin und der Unterschied in Bezug auf Leistung, Organisation und auch die öffentliche Aufmerksamkeit der ELF sehr groß war. Letztes Jahr war vor allem mental sehr schwierig. Wenn man viele Opfer bringt und viel Kraft, Zeit und Aufwand investiert, um auf diesem Niveau zu spielen, aber dann das Ergebnis Woche für Woche enttäuschend ist, ist es mental nicht einfach motiviert zu bleiben und den Spaß am Football nicht zu verlieren. Deshalb ist es dieses Jahr umso wichtiger für das Franchise, dass Coach Neuman es geschafft hat, ein erfolgreiches Team mit großem Potenzial in Stuttgart auf die Beine zu stellen.


Balou: Ich habe großen Respekt dafür, was die Homegrown Spieler, neben ihrem Beruf oder ihrem Studium, leisten, um in der ELF spielen zu können. Kannst du mir ungefähr sagen, wieviel Stunden du als Homegrown in dein „Hobby“ American Football steckst, mit Training, Videostudium, Fitness Studio, Meetings, Game Day etc ? Vielleicht einmal in der Season und einmal in der Off-Season?


Paul: Also während der Saison mit allem drum und dran sind es durchschnittlich schätze ich irgendwas zwischen 25 und 30 Stunden pro Woche (ohne Auswärtsfahrten) an Zeit die man investiert. Während der Off-Season ist es deutlich weniger. Da beläuft es sich ungefähr auf 8-10 Stunden die Woche.


Balou: Mit Coach Neuman hat es ja eine Zeitenwende bei Surge gegeben. Was war dein erster Eindruck von ihm?


Paul: Coach Neuman hat eine ganz besondere Ausstrahlung als Headcoach. Er schafft es sehr schnell einen von seiner Sache zu überzeugen und ein Team zu vereinen. Er hat eine relativ direkte Art, aber schafft es dennoch familiäre Werte zu vermitteln und dadurch eine positive und zielstrebige Teamkultur zu schaffen, in der jeder Spieler und auch Staff-Member am selben Strang zieht und für einander spielt.



Balou: Oft wird ja über die „Stuttgart Unicorns“ gescherzt. Wie gehst du damit um? Stört dich das?

Paul: Mich stört das nicht besonders. Es ist natürlich kein Geheimnis, dass viele Coaches und Spielern von den Unicorns zu uns gewechselt sind, aber das ist nun mal der Lauf der Natur im Sport. Die ELF ist in den letzten Jahren eine sehr attraktive und Competitive Liga geworden und da ist es verständlich, dass die besten Spieler und Coaches auch entsprechend die Liga und zwangsweise das Team, wechseln. Menschen finden immer irgendwas über das sie sich aufregen können und sich moralisch überlegen fühlen können und in dem Fall sich über die „Stuttgart Unicorns“ aufregen.



Balou: Die ELF polarisiert ja bei Fans, Vereinen, Coaches und Funktionäre sehr, Stichwörter keine Jugendarbeit, nimmt den Vereinen Spieler weg etc. Wie ist deine Sicht der Dinge?


Paul: Ja das ist ein schwieriges Thema. Ich kann die Vereine natürlich verstehen, insbesondere in Bezug auf die fehlende Jugendarbeit. Ich hoffe, dass GFL und ELF sich in Zukunft annähern und hoffentlich im Bereich Jugendarbeit kooperieren können, so dass beide Parteien voneinander profitieren.



Balou: Wie siehst du den bisherigen Season-Verlauf für dich persönlich? Geht man rein nach den Zahlen, warst du ja noch nicht so viel auf dem Feld, wie letztes Jahr. Ist das ein Thema für dich oder wiegen aktuell andere Aspekte das auf?


Paul: Natürlich will man immer spielen und auf dem Feld stehen und es ist nicht ganz einfach fast nur an der Sideline zu stehen und dem Team nicht auf dem Platz helfen zu können, aber wenn man Teil eines erfolgreichen Teams seien will, dann gibt es halt auch eine entsprechende Competition. Jetzt, nach einer halben Saison ist es wichtig meine Rolle als Ersatzspieler zu akzeptieren, dem Team auf anderen Wegen so gut wie möglich zu helfen und bereit zu sein, wenn ich gebraucht werde.



Balou: Schon fast legendär sind die „Steigerwald-Ultras“, die schon in der ersten Season bei den ersten Übertragungen der ELF zu sehen (und hören) waren. Was steckt da hinter?


Paul: Die „Steigerwald-Ultras“ wurden von einer Gruppe meiner engsten Freunde und alten Teammates von den Stuttgart Silver Arrows gegründet, die wenn sie Zeit haben mich lautstark unterstützen und anfeuern. Ich weiß es sehr zu schätzen und es bedeutet mir viel, dass meine Freunde mich so Supporten.



Balou: Wenn die Stimmung mal nicht so gut ist, wer ihm Team ist euer "Anti-Depressivum"?


Paul: Tatsächlich haben wir bisher noch kein Anti-Depressivum gebraucht. Die Stimmung und der Zusammenhalt im Team ist mega. Auch wenn es mal nicht so läuft, wie im letzten Spiel gegen die Guards, gibt es niemanden der mit dem Finger zeigt oder unnötig negative Stimmung verbreitet.



Balou: Wenn du einen Preis für den "unbesungenen Helden" der Franchise oder der Liga vergeben würdest, wer würde den Preis bekommen?


Paul: Für mich sind die „unbesungenen Helden“ alle Staff Member und freiwillige Helfer, die es uns Spielern ermöglichen uns zu 100% aufs spielerische zu konzentrieren und dafür sorgen, dass wir alles haben, was wir brauchen.



Balou: Mein Blog heißt "Nur meine Meinung …", weil ich es wichtig finde, eine eigene Meinung zu haben und gleichzeitig andere zu akzeptieren. Wenn du dir irgend jemand aussuchen könntest (egal ob reale, fiktive oder historische Person), mit wem würdest du gerne mal diskutieren und Meinungen austauschen? Und was wäre das Thema?


Paul: Das ist eine sehr gute Frage. Ich glaube am meisten würde es mich aktuell interessieren, mal mit Elon Musk über seine Sicht der Zukunft zu diskutieren und zu hören was seine Visionen für die Zukunft sind.



Balou: Paul,, danke das du dir die Zeit genommen hast. Ich wünsche dir und der Surge eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Season 2023!


Paul: Danke dir Balou! Cooler Blog, mach weiter so.

79 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page