top of page
  • AutorenbildBalou

Interview mit Rhein Fire LB Aaron Donkor


Foto von justshots @justshotsde


Balou: Hallo Aaron, vielen Dank das du dir die Zeit nimmst, mir für „Nur meine Meinung“ ein paar Fragen zu beantworten. Würde man deinen besten Freund bitten dich mit 3 Wörtern zu beschreiben, was denkst du welche das wären?

 

Aaron: Ich denke, er würde Humble, Grind und Friend sagen.

 

 

Balou: Ich habe gelesen, dass du erst 2016 vom Basketball zum Football gekommen bist. Nach einem Jahr bei den Düsseldorf Panther, ging es dann ans College in die USA und über das IPP 2021 zu den Seahawks. Klingt nach einer rasanten, verrückten Reise. Wie hast du das erlebt? Kneift man sich da nicht manchmal?

 

Aaron: Ich habe versucht alles in dem jeweiligen Moment zu genießen. Vom Football in Deutschland bis in die USA … Tag für Tag leben, genießen und besser werden.

 

 

Balou: Du bist in das Mutterland des Football gegangen, nachdem du diesen Sport erst 1 Jahr betrieben hast. Was waren die wichtigsten Erfahrungen und „Learnings“, die du aus der Zeit in den USA mitgenommen hast?

 

Aaron: Intentional Practice, für die jungen Leser. Wenn man nicht aktiv an etwas arbeitet im Training, dann wird man nicht besser. Nimm dir eine Schwäche pro Training und arbeite daran.

 

 

Balou: Pete Caroll macht aus der Ferne den Eindruck, dass er ein sehr spezieller HC ist. Wie hast du ihn erlebt?

 

Aaron: Pete Caroll hat sehr für die Seahawks gelebt und viel Energie gehabt. Er ist ein guter Coach.

 

 

Balou: Als du 2021 zu den Seahawks kamst, wurde die ELF gegründet. Wann hast du von der ELF erfahren und hast du sie zuletzt verfolgt?

 

Aaron: Ich habe von Freunden gehört wie der Football in Deutschland wächst und war sehr erfreut darüber.

 

 

Balou: Wie siehst du die Entwicklung der Liga und wo denkst du, kann sie sich noch hin entwickeln?

 

Aaron: Ich glaube, dass sie mit den richtigen Fans soweit und groß wachsen kann, wie sie möchte. Am Ende geht es darum, dass die Zuschauer von dem Sport abgeholt und mitgenommen werden.



Foto von justshots @justshotsde


Balou: Du stammst aus dem Süden Deutschlands, aber Football mäßig hast du auch die Verbindung zu Düsseldorf. Wie kam der Kontakt zu Fire zu Stande und was hat sich letztlich bewogen dort zu unterschreiben?

 

Aaron: Da war Christian Mohr ein entscheidender Faktor. Er ist ein großartiger Coach für Kraft und Explosivität. Aber auch als Mentor hat er mich immer wieder den richtigen Menschen vorgestellt. Ich bin ihm sehr dankbar.

 

 

Balou: Was sind deine Erwartungen für die Season 2024?

 

Aaron: Da habe ich keine Erwartungen. Ich möchte eine konzentrierte, energische Saison spielen, die man Tag für Tag lebt.

 

 

Balou: Es ist natürlich noch relativ früh, aber welche Teams erwartest du besonders stark in der kommenden Season?

 

Aaron: Es ist zu früh um dazu was zu sagen. Von daher ist es wohl der Gegner in 1. Woche.

 

 

Balou: Welches war der schlechteste Film, den du jemals gesehen hast und warum?

 

Aaron: Schwer zu sagen. Erstmal meinen eigenen Film drehen bevor ich den nächsten kritisieren kann. Vielleicht wird der ja der schlechteste aller Zeiten …

 

 

Balou: Mein Blog heißt "Nur meine Meinung …", weil ich es wichtig finde, eine eigene Meinung zu haben und gleichzeitig andere zu akzeptieren. Wenn du dir irgend jemand aussuchen könntest (egal ob reale, fiktive oder historische Person), mit wem würdest du gerne mal diskutieren und Meinungen austauschen? Und was wäre das Thema?

 

Aaron: Mit dir, Balou. Football, ELF, Gott und die Welt wären die Themen.



Balou: Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast. Ich wünsche dir eine erfolgreiche und vorallem verletzungsfreie Season 2024!

108 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page