top of page
  • AutorenbildBalou

Interview mit Centurions O-Liner Fabian Kratz

Aktualisiert: 22. Feb.


Foto: Foot Bowl / Werner Thorenz


Balou: Hallo Fabian, vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, mir für „Nur meine Meinung“ ein paar Fragen zu beantworten. Würde man deinen besten Freund bitten dich mit 3 Wörtern zu beschreiben, was denkst du welche das wären?


Fabian: Puhhh. Schwierig ... aber ohne ihn zu fragen würde ich behaupten: troll, lustig und extrem anpassungsfähig



Balou: Du spielst O-Line, die einzige Position im Football für die es keine individuellen Statistiken gibt. Obwohl die O-Line so wichtig ist, bekommen die einzelnen Spieler wenig öffentliche Aufmerksamkeit. Stört dich das manchmal oder ist dir das vielleicht auch ganz recht?


Fabian: Nein. Mich stört es nicht. Man kriegt genug Lob von seinen internen Kollegen - Insofern es denn gut läuft.

Natürlich ist es schön, wenn man sowie hier, eine Anfrage für ein Interview bekommt, obwohl man Linienspieler ist. Da freut man sich natürlich riesig. Mir wäre es allerdings wichtig, dass die Liga Starts und Fumbles Recoveries als Statistik für uns aufnimmt (lacht).



Balou: Was macht für dich den Reiz aus, in der O-Line zu spielen?


Fabian: Ich denke vor allem die Teamarbeit macht viel für mich aus. Die O-Line stellt fast 50% der Offensive. Daher sind wir maßgeblich für den Erfolg oder Misserfolg des Angriffs verantwortlich. Ein weiterer Aspekt ist natürlich die Verantwortung. Den QB schützen, Löcher im Laufspiel aufreißen. All das macht den Reiz für mich aus...



Balou: Es gibt ja so gewissen Stereotypen, welche Charaktere im Football welche Position spielen. Würde du das so allgemein bestätigen und trifft es im speziellen zu, dass die Jungs in der O-Line die umgänglichsten Jungs sind, die einem das letzte Hemd geben würden?


Fabian: Ich befürchte ich kann das voll und ganz bestätigen (lacht). Natürlich gibt es Ausnahmen. Gibt auch weniger nette/umgängliche Menschen die in der O-Line spielen.


Balou: … ich gehe aber mal fest davon aus, dass du nicht zu den Ausnahmen gehörst … oder?


Fabian: (lacht) Das lasse ich meine Teamkollegen entscheiden.



Balou: Du warst in der ELF von Anfang an dabei. Wie war der Start und wie beurteilst du die Entwicklung der Liga seitdem?


Fabian: Als Spieler gefällt mir die Liga sehr. Natürlich ist ein großer Zeitaufwand damit verbunden und der Sommer ist in aller Regel komplett durchgetaktet. Ich denke das Niveau ist von Jahr zu Jahr gestiegen und das ist ein wunderbares Nebenprodukt von den namenhaften Coaches in der Liga. Finanziell kann ich das ganze natürlich überhaupt nicht beurteilen.



Balou: Wie sehen deine Pläne für 2024 aus, kannst du uns dazu schon was sagen?


Fabian: Ich hoffe, dass die Centurions meine Dienste auch in 2024 in Anspruch nehmen. Ein Wechsel kommt für mich nicht in Frage. Ich habe mich ganz bewusst dazu entschieden, Head Coach der U19 der Cologne Falcons zu werden/sein. Diese Verantwortung kann und will ich nicht abgeben. Ein Wechsel würde für mich bedeuten, dass ich diesen Aufgaben nicht mehr nachgehen könnte. Für mich ein absolutes K.O Kriterium.



Balou: Ich bin oft als Zuschauer bei den Centurions. Für mich macht es einen riesigen Unterschied, ob ihr im Südstadion spielt oder im Sportpark Höhenberg. Wie ist es für euch als Spieler?


Fabian: Der Sportpark war ein cooles Erlebnis. Am Ende macht es als Spieler allerdings wenig bis keinen Unterschied wo man spielt.



Balou: Coach Kösling hat mal bei Foot Bowl vorgerechnet, dass bei der Menge an deutschen Franchises, es einfach nicht genug gute O-Liner geben kann. Kannst du das bestätigen und denkst du, es könnte der ELF helfen, beispielsweise einen zusätzlichen E-Spot speziell für die O-Line einzuführen?


Fabian: Puh, da bin ich überfragt. Ich denke, Coach Kösling hat da einen guten Punkt. Wie gut sich das durchführen lässt, ist eine andere Frage. Eine eigene Meinung zu dem Thema habe ich nicht!


Balou: Nehmen wir mal an du könntest dir aussuchen, welchen QB du gerne mal 1 Jahr beschützen würdest, egal ab noch aktiv oder nicht. Wer wäre das und warum?


Fabian: Judd Errickson. Klasse Typ, guter Leader und viel wichtiger ein guter QB!



Balou: Wenn du einen Preis für den "unbesungenen Helden" der Franchise oder der Liga vergeben würdest, wer würde den Preis bekommen?


Fabian: Die freiwilligen Gameday-Helfer ... Ohne euch geht NICHTS!



Balou: Mein Blog heißt "Nur meine Meinung …", weil ich es wichtig finde, eine eigene Meinung zu haben und gleichzeitig andere zu akzeptieren. Wenn du dir irgend jemand aussuchen könntest (egal ob reale, fiktive oder historische Person), mit wem würdest du gerne mal diskutieren und Meinungen austauschen? Und was wäre das Thema?


Fabian: Balou: Ich hätte gerne eine Diskussion mit Kyle Shannahan. Meiner Meinung nach einer der kreativsten Playdesigner / Caller in der NFL. THEMA: How to run an Offense on 1st and 2nd down!



Balou: Fabian, danke das du dir die Zeit genommen hast. Ich wünsche dir eine verletzungsfreie, erfolgreiche Season 2024!

122 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Комментарии


bottom of page