top of page
  • AutorenbildBalou

Ein zusätzlicher A-Spot in der ELF?


Foto von justshots @justshotsde


Wir alle kennen die Sprüche und Statements, die in die Richtung gehen … „Die O-Line ist das Herzstück jeder Offense“, „Spiele werden in den trenches gewonnen“ oder das dein QB oder wahlweise dein Laufspiel eben nur so gut ist, wie deine O-Line. Gleichzeitig haben wir in Europa einen Mangel an guten O-Linern. In der ELF ist das allen Orts zu beobachten und Teams die eine richtig gute O-Line haben, sind fast automatisch ein Playoff-Kandidat. Gerade für die deutschen Teams ist es schwer, da wir hier 7 Franchises haben. Da hätte man schon gerne um die 70 gute O-Liner. Aber wo sollen die alle her kommen?

Nun steht schon seit längerem der Vorschlag von Coach Kösling im Raum, einen zusätzlichen A-Spot nur für O-Liner einzurichten. Schauen wir uns diesen Vorschlag mal etwas genauer an.

 

Zunächst mal, wird bei der Begrenzung bzw. Reduzierung der A-/E-Spots von der Liga ja gerne argumentiert, dass die ELF in erster Linie eine Liga für die Homegrown sein soll. Da es aber nicht genügen Homegrown auf dieser Position gibt, würde ein zusätzlicher A-Spot auf dieser Position, auch keinem Homegrown den Platz wegnehmen. Zudem sollte es genug amerikanische O-Liner auf dem Markt geben, denn wer es auf dieser Position nach dem College nicht in die NFL, UFL oder CFL schafft, hat wenig andere Möglichkeiten. Ein anderes oft bemühtes Ziel der ELF ist es ja, dass Spiel in Europa weiterzuentwickeln. Da ist dann gerne mal die Rede davon, wie viel junge europäische WRs oder DBs von den hervorragend ausgebildeten A-Spots lernen können. Das sehe ich genauso, aber dieses Argument sollte dann ja auch für die Lernkurve der europäischen O-Liner gelten, oder?



Foto von justshots @justshotsde


Aber mal ganz unabhängig von den Teams, warum sollte die Liga daran ein Interesse haben? Nun, wenn wir uns noch mal an die Statements oben erinnern, liegt ein Vorteil klar auf der Hand. Die Liga hat ein Produkt zu vermarkten und um mehr Zuschauer ins Stadion oder vor den Fernseher zu locken, muss man ihnen guten, spannenden und mitreißenden Sport bieten. Je besser die O-Lines in der Liga, desto höher die Wahrscheinlichkeit produktive Offensives zu sehen … wo wir schon bei Sprüchen waren: „Offense sales tickets, defense wins games“! Und Tickets will man ja nun mal verkaufen.

 

Eine andere Möglichkeit wäre es, diesen zusätzlichen A-Spot für die O-Line Teams zu gewähren, die die Playoffs verpasst haben oder den 6 Teams mit dem schlechtesten Record. Das wäre eine Möglichkeit, ähnlich wie das Draft-System der NFL, schlechteren Team zu helfen das Gap zu den besseren Teams zu schließen.



Foto von justshots @justshotsde


Wie auch immer man die Idee umsetzen würde, ich sehe da sehr viele Vorteile für Spieler, Liga, Franchises und nicht zuletzt uns Zuschauer. Der einzige Grund der mir dagegen einfallen würde, sind die dadurch zusätzlich entstehenden Kosten für die Franchises. Coach K sah dies nicht unbedingt als Hindernisgrund, aber sowas ließe sich in einem gemeinsamen Termin mit allen GMs der Teams ja schnell klären … von daher, liebe ELF, warum nicht mal mit den Franchises sowas diskutieren?

 

 


 

Aber ist nur meine Meinung …

 

 

 

 

In eigener Sache: Der Blog heißt „Nur meine Meinung“, weil ich ernsthaft an eurer Meinung interessiert bin. Ich würde mich über Meinungen, Stellungnahmen, Anmerkungen und Äußerungen freuen! Schick mir gerne Mails, schreibt mir auf Twitter oder nutzt die Kommentarfunktion … Let’s goooo!

 

 

82 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page